facebook
pinterest
youtube

Leinen

Leinen

Leinen

Die ursprüngliche Naturfaser

Moderne Kleidungsstücke aus natürlichen, tierfreien Materialien kreieren – mit Leinengarn zum Stricken kommen Sie diesem Wunsch am nächsten. Die verarbeiteten Flachsfasern bieten Raum für verschiedenste Gestaltungsideen, ob schlicht oder mit verspieltem Zopflochmuster. Wählen Sie bei Schulana Ihre Lieblingsfarbe für das nächste Strickprojekt.

 

1 bis 3 (von insgesamt 3)

Leinen-Strickgarn: ein echter Evergreen

Leinengarn wird aus pflanzlichen Naturfasern gewonnen, genauer gesagt aus den Stängeln der Flachspflanze. In mehreren Verarbeitungsschritten werden aus den harten Stielen die zarten, langen Fasern extrahiert und anschließend zu Fäden versponnen. Sie bestehen zu 70 Prozent aus Zellulose sowie aus Pflanzenleim und Wachsen. Das macht sie sehr robust und vielseitig einsetzbar – für Kleidung, Heimtextilien und technische Zwecke.

Die Vorzüge von Flachs und Leinen wussten die Menschen bereits vor mehr als 30 000 Jahren zu schätzen. Die ältesten bekannten Funde stammen aus dem heutigen Georgien. Und die Erfolgsgeschichte setzte sich fort: Über die Antike und das Mittelalter bis zum Ende des 19. Jahrhunderts. Dann wurde Leinen für die Textilherstellung vor allem durch die Baumwolle abgelöst. Doch seit einigen Jahrzehnten finden die Produzenten wieder zurück zu den Wurzeln. Die bedeutendsten Herstellungsländer wie China, Frankreich, Russland und Ägypten produzieren jährlich etwa zwei Millionen Tonnen Leinengarn – ein gefragter Rohstoff für Bekleidungshersteller und individuelle Strickprojekte.

Robust, pflegeleicht, vegan: Leinengarn

Dank seiner kühlenden, atmungsaktiven Eigenschaften ist Leinen ein ideales Sommergarn. Die langfaserigen, glatten und festen Fäden ergeben ein klares Maschenbild, das auch nach häufigem Waschen flusenfrei bleibt. Textilien aus Leinen sind hautsympathisch und saugfähig, ohne sich feucht anzufühlen. Zudem werden die Fasern mit jedem Waschgang ein wenig weicher. Von Natur aus gut: Die Flachsfasern sind bakterizid und fast antistatisch.

Für Wollhaarallergiker, Veganer und Menschen mit empfindlicher Haut ist reines Leinengarn zum Stricken die erste Wahl. Bei Schulana erhalten Sie beispielsweise Mischgewebe aus frischem und recyceltem Leinen, die sich vergleichsweise leicht verarbeiten lassen. Alternativ finden Sie in unserem Onlineshop auch Kombinationen aus Leinengarn und Viskose bzw. Baumwolle sowie Schurwolle mit Leinen.

Jetzt Leinengarn kaufen: Schulana – die trendige Masche

Sie planen ein Strickprojekt für die warme Jahreszeit? Dann ist ein luftig leichter Sommerpullover mit Zopflochmuster ideal – natürlich aus hochwertigem Leinengarn. Im Schulana Onlineshop finden Sie alles, was Sie dafür benötigen: Anleitung, Leinen-Strickgarn und Nadelspiel. Zu jeder Wolle erhalten Sie bei uns eine Nadel-Empfehlung, Pflegehinweise und Informationen zum Verbrauch. Ist die Lust zum Stricken geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bestellung.